Divertikulitis

Die Divertikulitis ist eine gutartige Entzündung des Dickdarms und wird als Zivilisationskrankheit gesehen. Meist ist der Dickdarm im linken Unterbauch betroffen und verursacht auch dort Schmerzen.

Divertikel sind erworbene Ausstülpungen der Wand des Dickdarmes. Das als Divertikulose bezeichnete Krankheitsbild beschreibt lediglich das Vorhandensein von Divertikeln. Diese Ausstülpungen entstehen durch einen erhöhten Druck meist im Endteil (Sigma) des Dickdarmes. Die Zusammensetzung der Nahrung (faserarme Kost) aber auch in geringerem Maße erbliche Anteile spielen bei der Entstehung eine Rolle.

Die Erkrankung tritt bei beiden Geschlechtern in gleichem Maße ab etwa 40 Jahren auf. Mit zunehmendem Alter ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Divertikulose oder Divertikulitis höher.  

Verbleibt Darminhalt in den Divertikeln, kommt es zu entzündlichen Veränderungen und es bildet sich im Gefolge eine ausgeprägte Entzündung, die (Sigma-)Divertikulitis. Hieraus kann beim Platzen der Divertikel eine gefährliche Bauchfellentzündung entstehen. Auch eine Engstellung des betroffenen Darmanteils mit Passagestörung kann entstehen. 

Den akuten Schub dieser Entzündung kann man in der Regel mit Antibiotika behandeln. Eine endgültige Therapie bei immer wiederkehrenden Entzündungsschüben stellt die operative Entfernung des betroffenen Darmabschnittes dar. Die Operation kann minimal-invasiv oder offen erfolgen.

Zur Vorbeugung ist eine faserreiche Kost (viel Obst und Gemüse) sinnvoll. Auch Getreide ist empfehlenswert. Bei bereits vorhandenen Divertikeln wird jedoch das vorherige Mahlen unverdaulicher Hülsen empfohlen, dass diese sich in den Divertikeln verhaken und zu weiteren Problemen führen können. Insgesamt ist zur Stuhlregulation auch auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten. Sport und körperliche Bewegung dienen ebenfalls der Vorbeugung.

Die dauerhafte Einnahme von medikamentösen Abführmitteln kann gerade das Gegenteil bewirken

Auch Entzündungen des Darmes können eine Operation notwendig machen. Die häufigste Ursache ist hier die so genannte Divertikulitis. Dabei handelt es sich um entzündete Ausstülpungen eines Dickdarmabschnittes. Dieser Darmanteil kann offen oder minimal-invasiv entfernt werden.